Appenzeller Sennenhunde im Appenzellerland

Das Hundefoto zeigt einen Appenzeller Sennenhund sitzend auf einem Stein am Seealpsee.

Vorankündigung – Bildband “Appenzeller Sennenhunde im Appenzellerland”

Liebe Appenzeller Sennenhund-Gemeinschaft,

ich freue mich, heute einen aufregenden Schritt in die Welt der Hundefotografie mit euch zu teilen: die Vorankündigung meines kommenden Buchprojekts “Appenzeller Sennenhunde im Appenzellerland”. Dieses Projekt wird nicht nur die Schönheit unserer geliebten Hunderasse zelebrieren, sondern auch eine Hommage an die atemberaubende Landschaft des Appenzellerlands sein.

Worum geht es?
In diesem Bildband werden Appenzeller Sennenhunde die Hauptrolle spielen, eingefangen in den spektakulären Kulissen ihrer ursprünglichen Heimat. Jedes Foto wird eine Geschichte erzählen – von verspielten Welpen bis zu majestätischen Erwachsenen, von verschneiten Gipfeln bis zu sonnenbeschienenen Alpwiesen.

Seid Teil dieses Abenteuers:
Ich lade alle Besitzer von reinrassigen Appenzeller Sennenhunden (FCI) dazu ein, an diesem einzigartigen Projekt teilzunehmen. Eure Hunde werden nicht nur zu Protagonisten dieses Bildbands, sondern auch zu Botschaftern für die Schönheit und Persönlichkeit ihrer Rasse.

Wie könnt ihr mitmachen?
Wenn ihr Interesse habt, euren Appenzeller Sennenhund in diesem Buch verewigen zu lassen, bleibt auf Social Media oder auf meiner Website auf dem Laufenden. Meldet euch für den Newsletter an, damit ihr keine wichtige Neuigkeit verpasst. In den kommenden Wochen werde ich Details zur Teilnahme, Fotoshootings und weiteren spannenden Entwicklungen bekannt geben.

Lasst uns gemeinsam Geschichte schreiben:
Eure Unterstützung und Teilnahme sind entscheidend für den Erfolg dieses Projekts. Gemeinsam können wir eine Liebeserklärung an die Appenzeller Sennenhunde und ihre Heimat im Appenzellerland schaffen.

Ich freue mich auf eure Begeisterung und darauf, viele von euch und euren wundervollen Hunden in diesem Buchprojekt begrüssen zu dürfen!

Mit herzlichen Pfotenabdrücken,

Dina


Hier könnte ihr euch für den Newsletter anmelden, damit ihr keine Neuigkeit rund um dieses Projekt verpasst: